CeBIT 2015 is coming up with new offers for founders and investors

(in German only)

Neuer Ausstellungsbereich CeBIT SCALE 11 für das Ökosystem Start-ups

Bereits zahlreiche Partner aus der IT-Branche

Hannover/München. Die CeBIT 2015 weitet ihre Angebote für Gründer, Entwickler und Investoren aus der internationalen IT-Branche stark aus und wird so zur europaweit größten Veranstaltung für junge IT-Unternehmen. Unter dem Titel „CeBIT SCALE 11: The Source of Digital Innovation“ präsentiert sich vom 16. bis 20. März das gesamte Ökosystem rund um Start-ups in Halle 11. Der Ausstellungsbereich führt Jungunternehmer gezielt mit Konzernen, Akzeleratoren sowie Investoren zusammen. Dabei geht es vor allem darum, das kreative Potenzial von Start-ups hervorzuheben, Netzwerke zwischen Jungunternehmen und etablierten Konzernen zu erweitern sowie Investitionsanreize für Finanziers zu schaffen.

„Die CeBIT ist seit jeher die Plattform für Innovationen und neue Geschäftsmodelle. Hier haben immer wieder junge Unternehmen gezeigt, dass sie mit einer guten Idee ganze Branchen umwälzen können“, sagt Oliver Frese, CeBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe AG. „Doch für diesen Weg brauchen sie Unterstützung. Mit der Innovationsplattform CODE_n gibt es auf der CeBIT bereits ein überaus erfolgreiches internationales Sprungbrett für Start-ups, das gezielt junge mit etablierten Unternehmen verknüpft und nachhaltige Partnerschaften generiert. CeBIT SCALE 11 wird dieses Angebot nun ergänzen und Gründer und Entwickler auf der einen sowie Unternehmen, Mentoren und öffentliche sowie private Investoren auf der anderen Seite in den Dialog bringen.“

CeBIT SCALE 11 wird maßgeblich von der Wirtschaft unterstützt: Acht Monate vor der Veranstaltung fördern bereits zahlreiche Partner der Industrie die Initiative. Darunter sind Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, BITKOM, Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK), Catagonia Capital GmbH, Deutsche Telekom, German Accelerator Inc., High-Tech Gründerfonds, hannoverimpuls, die Investitions- und Förderbank Niedersachen (NBank) sowie Microsoft Deutschland.

Auch der Bundesverband Deutsche Startups e.V. begrüßt den Schritt der Deutschen Messe AG: „National wie international gibt es eine Vielzahl an Netzwerk- und Informationsveranstaltungen für junge Unternehmer. Die CeBIT bietet jedoch als einzige ein effektives Bindeglied zwischen Start-ups und etablierten IT-Unternehmen sowie Investoren. Wir unterstützen CeBIT SCALE 11, weil diese Plattform alle Puzzleteile des Ökosystems Start-ups zusammenbringt und dadurch nationale und internationale Durchschlagskraft haben wird“, erklärt Vorstandsvorsitzender Florian Nöll.

CeBIT SCALE 11 bündelt die Formate für Gründer und Investoren auf der CeBIT in der Halle 11 und ergänzt damit den internationalen Innovationswettbewerb CODE_n. Die Ausstellungsbereiche „jung und innovativ“ sowie die „International Start-up Area“ aus Halle 6 der jüngsten Veranstaltung werden in CeBIT SCALE 11 integriert.

Der neue Bereich in der Halle 11 setzt zudem auf eine innovative Wegeführung. „Um den Inhalten noch stärker gerecht zu werden, wollen wir klassische Hallenstrukturen auflösen und eine stark kommunikationsorientierte Atmosphäre schaffen“, sagt Frese. Der Name CeBIT SCALE 11 leitet sich zum einen aus den dort verankerten Schlüsselbegriffen der angesprochenen Zielgruppen ab: Create, Develop, Elaborate und Found. C, D, E, F deren Initialen ergeben eine Tonleiter (Englisch: scale). Die Zahl 11 begründet sich durch die Halle 11, in der das Ökosystem Start-ups beheimatet ist.

Bereits in der Vergangenheit war die CeBIT für viele junge Unternehmen aus der IT-Branche ein entscheidender Schritt in der Geschäftsentwicklung. „Die CeBIT hat vielen jungen Unternehmen den wichtigen Impuls für ihre Weiterentwicklung gegeben. Sie können hier ihre Geschäftsidee am Markt prüfen, ihre ersten Kunden finden oder Investoren, die ihnen neue Geldmittel für weiteres Wachstum zur Verfügung stellen. Mit CeBIT SCALE 11 gehen wir diesen Weg nun konsequent weiter“, stellt Frese fest.

uTest is now Applause – Catagonia Investment Testhub sold to Applause for multiple million EUR

sg-logo
• Testhubs Team verantwortet operatives Europa-Geschäft
• Berlin Technologie Holding strategischer Investor
• mehr als 140.000 Tester in Europa und weltweit

 

Berlin – 5. Mai 2014 – Amerikas führendes Software-Testing Unternehmen uTest übernimmt Europas führenden Crowdtesting-Anbieter Testhub. Beide Unternehmen firmieren ab heute unter dem neuen Namen Applause. Das Testhub-Team wird als Applause EU von Berlin aus das operative Europa-Geschäft des Unternehmens leiten. Die Akquisition im Wert mehrerer Millionen Euro besteht aus einer Kombination von Geld- sowie Unternehmensanteilen. Mit der Berlin Technologie Holding (BTH) wurde ein zusätzlicher strategischer Investor für Applause EU gewonnen.

Mit dem Zusammenschluss von uTest und Testhub zu Applause entsteht Europas größtes und erfahrenstes Crowdtesting-Unternehmen:
• Mehr als 7 Jahre Expertise
• Über 140.000 Tester aus 200 Ländern
• Mehr als eine Million Testberichte
• Über 50.000 Testzyklen
• Größte Anzahl an international agierenden Kunden wie Deutsche Telekom, Google, Microsoft, Marks & Spencer, BBC und Booking.com

„Wir sind sehr stolz darauf, was Testhub bisher erreicht hat. Der Zusammenschluss mit uTest – jetzt Applause – bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, globale Reichweite mit europäischem Know-How zu kombinieren“, so Testhubs CEO Jan Wolter. „Wir glauben an langfristige Kundenbeziehungen, denn nur so können wir unseren Kunden dabei helfen, Apps von höchster Qualität zu entwickeln. Das war bereits die Mission von Testhub – als Applause EU werden wir dies noch besser umsetzen können.”

Im Zuge der Umfirmierung zu Applause EU plant Testhub in den nächsten Monaten weitere personelle Neueinstellungen, um den kommenden Aufgaben gerecht zu werden.

Applause wird im europäischen Markt folgende Dienste anbieten:

• In-the-wild testing services – Praxistests, die mit tausenden von Testern reale Bedingungen nachvollziehen. Diese werden für Web-, Desktop- sowie mobilen Anwendungen und für den gesamten Produktzyklus, einschließlich Tests zu Funktionalität, Usability, Security, Load und Lokalisierung, angeboten.
• Mobile SDK – ein kostenloses Tool für Build Distribution, Crash & Bug-Reporting und Nutzer-Feedback für iOS , Android und Windows Phone Apps.
• Mobile Analytics – die Profi-Analysen der wichtigsten App Stores ermöglichen es Unternehmen, besser auf Nutzer-Feedback sowie Meinungen bezüglich der App-Qualität einzugehen.
• 360° App Quality Dashboard – Führt die wichtigsten Daten zusammen, so dass eine integrierte Übersicht über die App-Qualität entsteht. Damit wird eine hohe App-Qualität vom Pre-Launch bis zum Ende des Produktlebenszyklus gewährleistet.

Die Berlin Technologie Holding (BTH) wird neben der Funktion als Investor bei Applause EU zusätzlich auch als strategischer Berater auftreten. Die Holding unterstützt Applause mit ihrem Netzwerk sowie ihrem großen Verständnis der europäischen Marktbedingungen.
„Testhub ist als erstem europäischen Crowdtesting-Startup ein erfolgreicher Exit gelungen und wird nun Teil des Unternehmens, das die Methode Crowdtesting erfunden hat”, so Joern-Carlos Kuntze, Gründer und Managing Partner von BTH. „Testhubs Erfolg ist richtungsweisend für den deutschen Markt und positioniert Applause als klaren Marktführer unter den europäischen Crowdtesting-Anbietern.”

Die Entscheidung für die Testhub-Übernahme fiel nach einer genauen Analyse und Auswertung aller europäischen Crowdtesting-Anbieter. „Testhub überzeugte uns, weil sie den Fokus auf ihre Kunden und Mitarbeiter legen. Ihre Werte und Philosophie stimmen mit denen von uTest überein und werden somit auch bei Applause eine zentrale Rolle spielen”, sagt Matt Johnston, Chief Marketing & Strategy Officer von Applause. „Das Testhub-Team versteht den europäischen Markt besonders in Bezug auf Lokalisierung, Fragmentierung und Datensicherheit. Damit werden wir gemeinsam unseren Kunden in Europa einen sicheren und erstklassigen Service bieten können.“

Die Akquisition wird am gleichen Tag bekanntgegeben wie die Umfirmierung von uTest zu Applause. Das Unternehmen hatte zuvor bereits bekanntgegeben, dass es verstärkt einen 360 Grad Ansatz für App-Qualität verfolgen wird und im Zuge dessen auch den Namen zu Applause ändert.

„Web- und mobile Anwendungen – und damit einhergehend ihre Qualität – sind ein wichtiger Bestandteil von Marken und Unternehmen geworden. Die 360°-Qualität-Ansatz von Applause ermöglicht eine klare Differenzierung von der Konkurrenz in einem umkämpften App-Markt”, so Johnston. „Die Bedienbarkeit einer App ist längst nicht mehr rein eine Sache für Entwickler oder die Qualitätssicherung. CIOs genauso wie Marketing, Sales und Geschäftsführung müssen sich diesem Problem ebenso annehmen.”

„Unternehmen müssen ständig Nutzer-Feedback sammeln und gewonnene Informationen weitergeben, damit die Qualität ihrer Apps kontinuierlich verbessert werden kann“, ergänzt Peter Marston von Forschungsunternehmen IDC. „Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Qualität werden Unternehmen entsprechende Ressourcen für Application Quality Management (AQM) einplanen müssen, wenn sie Marktführer bleiben wollen.“

Seit der Gründung als uTest im Jahr 2008 hat Applause viele Meilensteine erreicht:
• Kapitalaufstockung auf 80 Million US-Dollar – darunter 43 Million US-Dollar von Goldman Sachs im Januar dieses Jahres
• Auszeichnungen für Innovation und Wachstum von Experten wie Gartner, Forbes und Inc.
• Anstieg der Mitarbeiterzahl auf 160 in Nordamerika und Europa
• Eröffnung weiterer Büros an den Standorten San Francisco, New York City und Seattle, sowie der neuen Applause EU-Zentrale in Berlin
• Umsatzwachstum von mehr 4.000 % innerhalb von vier Jahren

Medienkontakt
piâbo für Applause
Maria Rosenau
Tel: 030/ 25 76 205 28
Maria.Rosenau@piabo.net

Über Applause
Im Jahr 2008 als uTest gegründet, unterstützt Applause tausende Kunden dabei, Apps zu entwickeln, die von ihren Nutzern geliebt werden – von Web über mobile bis Wearables. Applause kombiniert In-the-Wild-Tests, Software-Tools und Analysen zu einer 360°-Lösung für App-Qualität, welche Unternehmen benötigen, um wettbewerbsfähig in dem stark umkämpften Markt für Apps zu bleiben. Unternehmen wie Google, Fox, Amazon, Box, Concur und Runkeeper haben sich für Applause entschieden, damit ihre Apps nachhaltig Nutzer begeistern. www.applause.com.

Über testhub
Die testhub GmbH wurde im Jahr 2012 von Jan Wolter und Torsten Meyer gegründet und gemeinsam mit dem Führungsteam bestehend aus Marvin Burman, Constantin Büker und Roger Braun aufgebaut. Seit der Gründung hat das Unternehmen über 400 Kunden gewonnen und das Team auf über 15 Mitglieder vergrößert. testhub wurde von einigen bekannten Berliner Investoren unterstützt ohne die keine Veräußerung an Applause möglich gewesen wäre.
Zu den aktiven Investoren bei testhub zählen unter anderem Catagonia Capital und West Tech Ventures.

The acquisition is also featured on techcrunch: App Tester uTest/Applause Acquires German’s Testhub To Grow Its Presence In Europe.

Catagonia proudly presents: Venture Capital – Trans-Atlantic Perspectives / May 16, 2014 @ ESMT

jfk-logo
kpmg-logo

Venture Capital: Trans-Atlantic Perspectives

with Monica Dodi, Co-Founder & Managing Director, Women’s Venture Capital Fund

Monica Dodi is one of the U.S.’s leading media entrepreneurs, having cofounded MTV Europe, led Walt Disney/Europe to turnaround success, andsuccessfully founded numerous media ventures. Today, Ms. Dodi continues as a much sought-after advisor to angel investors spanning virtual worlds, music technologies, mobile applications, and social media. Among her many achievements, Ms. Dodi is the cofounder and Managing Director of the Women’s Venture Capital Fund.

Please join us for a fascinating & highly informative discussion.

May 16, 2014
17:30 – 19:30 pm
light buffet
European School of Management & Technology
Schlossplatz 1

Seating ist limited. If you want to join, please RSVP to event@catagonia.com, shortly explaining why you would like to participate in the event.

The John F. Kennedy Atlantic Forum expresses its appreciation to the ESMT Entrepreneurs Club, KPMG, & to the Public Affairs Office of the U.S. Embassy for their collaboration and support.

After successfully building Deutsche Messe Interactive, Catagonia sells its share to Deutsche Messe AG

sg-logoCatagonia Capital GmbH sold its shares of Deutsche Messe Interactive (DMI) to Deutsche Messe AG. Catagonia, the Berlin-based Consulting and Investment Company was significantly involved in establishing DMI and now withdraws from DMI as planned at the onset of the joint venture. The purchase price was not disclosed.

Since its foundation in late 2009, DMI has established itself as a major player in the field of B2B lead generation, as well as in supplying trade show services. DMI has generated many thousands of highly-qualified leads for blue chip companies such as Google, IBM, Cisco and Citrix and is responsible for the online exhibitor and product directory of trade shows such as HANNOVER MESSE, CeBIT, LIGNA, DOMOTEX and BIOTECHNICA.

Co-founder and Investor Catagonia was instrumental in planning and establishing the company: Catagonia´s consulting division developed the business strategy, selected the initial management team and was in charge of designing the employee stock ownership plan and implementing the corporate governance. Dr. Ralph Eric Kunz, founder and partner of Catagonia, is chairman of DMI´s advisory board. In 2013 he also served as DMI´s interims-CEO.

Dr. Wolfram von Fritsch, chairman of Deutsche Messe AG´s management board: “With the support of Catagonia and Dr. Kunz, we successfully managed to enter the B2B lead generation market. Within a few years, DMI has established itself as a major player, whose innovative product portfolio provides us with access to new customer groups. Our Joint Venture with Catagonia, which was designed to be of temporary nature from the onset, now comes to an end in accordance with the terms agreed initially. Catagonia receives its share of the created company value as purchase price. Deutsche Messe AG will now manage the company by itself and is able to optimize synergies with other company units even further”.

Dr. Kunz further states: “I am proud to have built a company in close cooperation with Deutsche Messe that has already brought significant innovation to the market of B2B lead management. This creates the foundation for Deutsche Messe’s strong and sustainable market position in the field of digital lead generation”.

Eric Berger, who had been heading DMI since November 2013, added: “We will expand the strong market position of DMI even further and thus continue to play a significant role in the market for B2B lead generation. Deutsche Messe’s 100% ownership of DMI also illustrates the sustainable and strategic integration of digital businesses into its value chain, which in its intensity is unique among German trade show companies”.

The transaction is effective immediately.

“Expanding Entrepreneurship: Capitalizing on German-American Synergy” @ ESMT Berlin

sg-logoLast Monday, the John F. Kennedy Atlantic Forum invited entrepreneurs as well as political and business leaders from the U.S. and Germany to a panel discussion and a networking event with the aim to promote transatlantic ties. After introductory remarks by Senator Cornelia Yzer (Senate Department for Economics, Technology and Research), Amb. John Kornblum (Chairman, The JFK Atlantic Forum) and Prof. Jorg Rocholl (President and EY Chair in Governance and Compliance, ESMT), the U.S. Amabassador to Germany, John B. Emerson, gave a keynote speech. The subsequent panel discussion was concerned with the question, in what ways the entrepreneurial communities in both countries can benefit from stronger transatlantic links.

Catagonia was sponsor of the event – in line with companies and organizations, such as KPMG, UPS, NOERR, Bohnen Kallmorgen & Partner, Handelsblatt and the American Council on Germany.

http://www.jfk-atlantic-forum.com/save-the-date.html

Tweek TV: Now @ Amazon, Watchever, Google Play, Maxdome, Xbox Live, MediaMarkt, Videoload and Videobuster

logo_tweek Tweek TV launched a new version which helps you find your favourite movies and series on the internet faster than ever due to its intelligent recommendation system. Tweek is now connected with Amazon, Watchever, Google Play, Maxdome, Xbox Live, MediaMarkt, Videoload and Videobuster. Check out all the possiblities here:

http://us2.campaign-archive1.com/?u=b5f6ad96409bca296d9813787&id=42eb62522b

Eric Berger leads Deutsche Messe Interactive

The German Messe Interactive GmbH in Hanover gets a prominent new Chief Executive: The new CEO as of November 1st is Eric Berger, 45 (photo). The personnel decision has been made by the two shareholders, the German Messe AG and Catagonia Capital GmbH. Berger succeeds Dr. Ralph Eric Kunz, who has held this position since late last year on an interim basis. Dr.Kunz, who is the Managing Director of Catagonia Capital GmbH, remains Chairman DMI´s advisory board.

After his university education in business administration, Berger joined freenet AG as a software developer and consultant. During the 11 years he spent with freenet AG, he held several positions, among them Director of online services and online sales, marketing and mobile internet.

He resigned from freenet´s Board of Directors on September 30th 2009.

Silicon Underground: Berlin’s Tech Revolution

logo_media_bloombergtvTechnology has been exploding outside Silicon Valley in places like London, New York and Tel-Aviv and you can now add Berlin to that list. Bloomberg TV’s Cristina Alesci takes you inside Berlin’s start-up poster child, SoundCloud and explains why young engineering talent is flocking in drones to the hip, underground Capital of Germany. Our founder Ralph Eric Kunz promotes Berlin as a startup hub.

http://www.bloomberg.com/video/silicon-underground-berlin-s-tech-revolution-dmaNiESMSGWx2vxWHsf8EA.html

Hilfe bei der B2B Leadgenerierung

logo_media_pandodailyDienstleister wie die Deutsche Messe Interactive unterstützen Unternehmen dabei, vertriebsfertige Entscheiderkontakte zu bilden. Ralph Eric Kunz im Interview.

PDF-Artikel

Venture Capital: Wie kommt man an Geld?

logo_media_tagesspiegelWer keine Sicherheiten vorzuweisen hat, bekommt keinen Kredit. Um als junges Unternehmen trotzdem an Geld zu gelangen, empfiehlt es sich, einen Investor an Board zu holen. Doch nur wenige Unternehmen haben das Zeug, mit Venture Capital finanziert zu werden.

PDF-Artikel

Interview mit einem VC: Catagonia Capital Ralph Eric Kunz im Gespräch

logo_media_tagesspiegelSie sind gemeinsam mit einem motivierten Gründerteam und einer guten Idee der Motor eines jungen Unternehmens: Investoren. Egal ob Venture-Capitalist, Business-Angel oder Inkubator – ohne das nötige Kleingeld gäbe es so manche spannende Business-Idee nur auf dem Papier. Gründerszene hat sich daher einmal die Mühe gemacht und unter dem Motto “Interview mit einem VC” Deutschlands spannendste Geldgeber zu einem Interview gebeten. Dieses mal: Ralph Eric Kunz von der Catagonia.

http://www.gruenderszene.de/interviews/catagonia-vc-interview